Abschlussprüfungen - Werkrealschule - mittlerer Bildungsabschluss

logo wrs pruefungAn der Löhrschule haben die schriftlichen Abschlussprüfungen der Klasse 10 der Werkrealschule begonnen, bei der die Schüler die Möglichkeit haben, den Mittleren Bildungsabschluss zu machen.

Traditionell fangen die Prüfungen mit dem Fach Deutsch an. Die 24 Prüflinge an der Löhrschule, darunter 13 Mädchen, hatten in vier Stunden eine vom Kultusministerium zentral gestellte, mehrteilige Aufgabe zum Themenbereich „Mut im Alltag“ auf der Grundlage von vier beigefügten Texten zu bearbeiten. Die Mathematik- und Englischprüfung komplementieren die schriftliche Prüfung. Das vierte Prüfungsfach, die themenorientierte Projektprüfung, fand bereits im April statt.

Bei den Kernfächern kann nach der Bekanntgabe der schriftlichen Leistung auch noch die mündliche Prüfungsform gewählt werden.

Mit dem Bestehen der Werkrealschulprüfung haben die Löhrschüler Zugang zu allen Ausbildungsberufen, die die Mittlere Reife voraussetzen. Ebenso können die Schülerinnen und Schüler ihre schulische Laufbahn fortsetzen. Vom Besuch des beruflichen Gymnasiums bis zum zweijährigen Berufskollegs stehen alle Möglichkeiten zur Verfügung. Ein Werkrealschüler hat genau die gleichen Möglichkeiten wie ein Realschüler.

Im nächsten Jahr wird die Löhrschule erstmalig zwei zehnte Klassen zum mittleren Bildungsabschluss führen. Aus der jetzigen Klassenstufe 9 haben sich 48 Schüler für die Klasse 10 angemeldet.