AKTUELLES

Schulleben

Schülertreff bekommt Strandstühle

Unsere fleißigen Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen haben im Technikunterricht gemeinsam mit ihrem Techniklehrer Herrn Finsterle im Rahmen des Projekts "Strandstuhl" Stühle für Sonnenanbeter gebaut. Hierbei wurde auch an den Schülertreff gedacht.

Nun wurden die fertiggestellten Strandstühle feierlich überreicht. Frau Lin und unsere Lernenden waren sichtlich erfreut über das Geschenk.

 

 

Löhrschüler bei Metro-Wettbewerb ausgezeichnet

Omar, Pasquale, Maxim und Daniele aus Klasse 9a wurden für ihre Leistungen im Wettbewerb ausgezeichnet. Sie erhielten ein Bewerbertraining und einen Zuschuss für den Führerschein.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Abschlussprüfungen 2024

am Dienstag sind unsere Neunt- und Zehntklässler mit der Deutschprüfungen in ihre Abschlussprüfungen gestartet.

Wir wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg und gute Nerven!

 

 

Betriebsbesichtigung bei der Firma Haas

Am Mittwoch, 24.04.2024 machte sich die Klasse 8b mit ihren Lehrerinnen Frau Gundel und Frau Roll auf den Weg zur Firma Adelbert Haas GmbH in Trossingen. Nach einem freundlichen Empfang und einer kurzen Vorstellung des Unternehmens wurde die Klasse in vier Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe wurde einem Auszubildenden der Firma Haas zugeteilt. Die Gruppen begaben sich auf einen Rundgang durch die Firma und durften an verschiedenen Stationen selbst Hand anlegen. So bekamen sie beispielsweise im Lager eine Kommissionierliste und durften verschiedene Artikel besorgen oder mussten an einem Steckbrett einen Schaltplan nachbauen.  
Die Besichtigung der Firma Haas hat allen Beteiligten sehr gut gefallen und ihnen einen Einblick in verschiedene Ausbildungsberufe wie Industriemechaniker und Mechatroniker ermöglicht. Wir danken der Firma Haas für diesen informativen und sehr gut organisierten Vormittag.

 

 

Schülerband von Schulleitung geehrt

Unsere Schülerband, unter der Leitung von Herrn Fuchs, wurde durch Herrn Finsterle für ihre erfolgreiche Teilnahme am Trossinger Begegnungskonzert geehrt. Claris, Elisei Paula, Marc, Otniel, Ljuba, Nikol und Veronika erhielten hierfür eine kleine Überraschung, über die sich alle Beteiligten sehr freuten.

 

 

Kulturabend 2024

Am 21.03.24 fand der diesjährige Kulturabend der Löhrschule unter dem Motto „In der Blüte Deines Lebens“ statt. Durch den Abend führten unsere beiden Schulsprecherinnen Fateme Amiri aus Klasse 9a und Jessica aus Klasse 10.

Zu Beginn stimmten Elisei und Claris aus Klasse 10 mit einem Lied auf der Posaune auf den Abend ein. Anschließend begrüßte Schulleiter Herr Finsterle die zahlreich erschienenen Freunde und Familien der Akteure des Abends. Nach seiner Rede übergab er die Bühne an Bianca und Otniel aus der VKL 1 Klasse, die ein Lied auf der Gitarre spielten.

Jessica und Lucas aus der Abschlussklasse besserten mit einer humorvoll gestalteten Auktion ihre Klassenkasse für die Abschlussfahrt auf. Hierbei flossen die Talente der Schülerinnen und Schüler ein. So wurden beispielsweise selbstgemalte Bilder versteigert.

Der Höhepunkt des Abends war jedoch das Theaterstück „Rotkäppchen“, das die VKL 1- Klasse unter der Leitung von Frau Grin aufführte. Unterstützung bekamen sie von Cosmin aus Klasse 10, der das Rotkäppchen leidenschaftlich spielte.

Musikalisch ging es mit der Schülerband weiter. Claris, Paula, Marc, Otniel, Ljuba, Nikol und Veronika performten das Lied „Strangers“. Sportlich wurde es mit dem Beitrag der Klasse 9a. Valerie, Fateme, Hayley und Diana gaben gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin eine Step-Aerobic-Performance zum Besten.

Danach verzauberte David die Zuschauer mit einem Stück auf dem Klavier. Abschließend bewiesen Ljuba, Nikol und Veronika, dass sie nicht nur singen, sondern auch tanzen können. Auch Karina, Victoria, Leonie und Rufina aus Klasse 6a unterhielten das Publikum mit einem Tanz.

Der finale Höhepunkt des Abends war Ivo aus Klasse 10, der mit einem Gitarrensolo den Saal rockte. Neben viel Applaus gab es für ihn noch einen Geburtstagsgruß von allen Anwesenden, da er an diesem Abend seinen 18. Geburtstag feierte.

 

 

"Confident Me"-Workshop

Herr Elsner von der AWO Rottweil führte mit allen Klassen der Schule einen Workshop zum Thema soziale Medien durch. Inhalte waren das Unterscheiden von echten und gefälschten Bildern, die Sensibilisierung für Werbeinhalte und der kritische Umgang mit sozialen Medien. Ziel des Workshops war es, dass unsere Lernenden mit dem Druck, der auf sozialen Medien entsteht, in Zukunft besser umgehen können.

 

 

Besuch von der Polizei

Am 28.02.24 besuchte uns Herr Jauch von der Polizei.

Er informierte unsere Fünftklässlerinnen und Fünftklässler über den sicheren Umgang mit sozialen Medien und welche Gefahren dort lauern können.

Für die Klassenstufen 7 und 8 ging es an diesem Tag um den Konsum von Alkohol und Zigaretten und die Folgen des Konsums.

Außerdem wurden alle Schülerinnen und Schüler über den Umgang mit Bildern von Dritten geschult.

 

 

Grundschulschnuppernachmittag

Am 21.02.24 veranstalteten wir unseren ersten Grundschulschnuppernachmittag. Von 15.30 Uhr - 18.00 Uhr konnten interessierte Viertklässlerinnen und Viertklässler zusammen mit ihren Eltern die Schule erkunden. Sämtliche Fachbereiche - vom Labor, über AES und Technik, bis hin zu Musik - stellten sich hierbei mit spannenden und kreativen Aktionen vor. Zuvor bewiesen jedoch einige unserer Zehntklässler ihr musikalisches Talent. Außerdem wurde für das leibliche Wohl unserer Gäste gesorgt.

 

 

Fasnet

Am 8.2.24 wurde an der Löhrschule mit zahlreichen lustigen Spielen und einer "Fasnets-Disco" , organisiert von der SMV, die "fünfte Jahreszeit" eingeläutet. Anschließend ging es für alle in die wohlverdienten Fasnetsferien.

 

 

Aroma-Erlebnisworkshop der Klassen 9 an der Löhrschule

Am 26.01.2024 konnten die Klassen 9a und 9b der Löhrschule jeweils 3 Stunden einen Aroma-Erlebnisworkshop genießen.

Der gesamte Workshop war sehr praxisorientiert und sollte eine Abwechslung zum Schulalltag der Schülerinnen und Schüler darstellen. Jeweils 3 Schulstunden begleitete die Referentin Frau Weidinger die Klassen durch einen duftenden Vormittag. Im Zentrum des Workshops stand das Riechorgan, das Kennenlernen und Erraten verschiedener Düfte und Aromen sowie das praxisorientierte Handeln. Zu Beginn wurden den Schülerinnen und Schülern verschiedene Düfte vorgestellt, und schon nach kurzer Zeit kamen sie ins Tun: Gemeinsam unter Anleitung wurde ein Körperpeeling hergestellt, verbunden mit einer wohltuenden Handmassage. Anschließend gingen wir darauf ein, woher diese Düfte und Aromen kommen und wie diese Hergestellt wurden. So kamen die Klassen mit einem nachhaltigen Umgang mit Naturstoffen sowie der Produktion anhand einer Wasserdampf-Destillation in Kontakt. Daraufhin wurde es wieder praktisch: Mit Hilfe der kennengelernten Düfte, deren Wirkung und den Lieblingsdüften der Schülerinnen und Schüler hatten diese die Möglichkeit, Roll-on Stifte und Lippenbalsam herzustellen – natürlich auf Basis rein pflanzlicher, nachhaltiger Bio-Produkte. Zum Schluss wurde noch einmal auf die Bedeutung unseres Riechorgans und dessen Funktion eingegangen. Wir hoffen, dass die Klassen 9a und 9b viel neues Wissen und Impulse mitnehmen konnten, um auf die Bedeutung nachhaltiger Produkte, des Riechens und der Selbstsorge zu achten. Alles in allem war es ein sehr abwechslungsreicher, spannender und aktiver Tag, der allen Beteiligten großen Spaß gemacht hat!

 

 

BO-Elternabend

In diesem Jahr informierte unser Team von der Berufsorientierung zum zweiten Mal über die zahlreichen Angebote an unserer Schule.

Frau Seiler von der Agentur für Arbeit stellte sich und die Unterstützungsmöglichkeiten im Berufswahlprozess vor und informierte über Möglichkeiten nach dem Schulabschluss.

Außerdem waren in diesem Jahr die Kooperationspartner "CWG", "Walter Straßenbau" und "Kohler Präzisionsteile" dabei und stellten sich und mögliche Ausbildungsangebote vor.

 

 

 

5er und 10er - Patenaktion

In der Woche vor Weihnachten besuchten unsere Fünftklässler gemeinsam mit ihren Paten und den beiden Klassenlehrerinnen das Kino in Schwenningen. Gemeinsam sahen sie den Film "Wish". Am letzen Schultag vor den Ferien luden die 10er ihre Paten zum gemeinsamen Spiel und Frühstück zu sich in die Klasse ein.

 

 

SMV kürt schönste Weihnachtstür

In diesem Jahr lies sich die SMV etwas Kreatives für die Weihnachtszeit. Im Rahmen der Aktion "Weihnachtstür" konnten sich alle Klassen an der Schulhausgestaltung beteiligen. Die drei schönsten Türen bekamen einen Preis. Über den ersten Platz durfte sich Klasse 9b freuen.

 

 

Löhrschüler auf dem Weihnachtsmarkt

In diesem Jahr verkaufen unsere Schülerinnen und Schüler wieder fleißig selbstgemachte Produkte auf dem Weihnachtsmarkt. Begleitet werden sie hierbei von der SMV und unseren beiden Sozialarbeiterinnen Frau Lin und Frau Gleim.

 

 

Löhrschüler im Europapark

Unsere beiden Schulsozialarbeiterinnen Frau Gleim und Frau Lin ergatterten im Rahmen der Gewinnaktion "Frohe Herzen" Freikarten für den Europapark.

Gemeinsam mit der SMV wählten sie 30 Schülerinnen und Schüler aus, die sich durch ihr Verhalten und ihren Einsatz für andere in der Schule positiv hervorgetan haben. Begleitet wurden die Auserwählten von einigen Lehrern und 10 Schülerinnen und Schüler der Solwegschule.

 

 

Send a Claus

Die SMV verteilte am Nikolaustag über 160 Schokonikoläuse an die Schülerinnen und Schüler der Löhrschule. Diese konnten vorab von den Schülern für ihre Freunde gekauft werden.

 

 

Löhrschüler besuchen Ausbildungsmesse „Metro“

Auch in diesem Jahr besuchten unsere Lernenden der Klassen 8 - 10 wieder die Ausbildungsmesse "Metro im Konzerthaus der Stadt.

Gespannt informierten sich die Schülerinnen und Schüler über die verschiedenen Ausbildungsberufe in diversen Berufsfeldern. Einige Lernende machten hierbei einen wichtigen Schritt in Richtung berufliche Zukunft.

Bei Mitmachaktionen und Gewinnspielen konnten unsere Lernenden ihr Wissen und Können unter Beweis stellen und so schon einmal vorfühlen, ob sie sich für das richtige Berufsfeld interessieren.

 

 

Lerngang der Klasse 6a in Trossingen

Am 26.10.2023 ging die Klasse 6a in der 3. Stunde auf einen Lerngang in Trossingen. Ziel war es, rauszukommen, die Natur zu genießen, die Klassengemeinschaft zu stärken und zusätzlich noch Inhalte des Faches Geographie in echt zu erleben.

Zu Beginn trotzte die Klasse tapfer dem Regen. Um sich im Wald zurechtzufinden und den richtigen Weg zu gehen, durften die Schülerinnen und Schüler Kompasse nutzen, und konnten so ganz nebenbei ihre Orientierungskompetenz schulen. Auf dem Weg zeigte sich der Wald von seiner schönsten und grünsten Seite und die Schülerinnen und Schüler haben es genossen, auch mal abseits des Weges zu laufen. Als Überraschung für alle hatte die Klasse dann noch die Möglichkeit, sich erlebnispädagogisch zu beschäftigen: Sie mussten sich, ohne zu reden, dem Alter nach auf einem Baumstamm aufstellen und auf diesem balancieren. Nach kleinen anfänglichen Schwierigkeiten und viel Spaß waren am Ende alle auf ihrer richtigen Position auf dem Baumstamm. Sogar die Sonne kam dann noch heraus und brachte gutes Wetter. Als kleines Highlight und letzte Station des Lerngangs konnten die Schülerinnen und Schüler frei ihre Umgebung erkunden und fanden Fossilien im Kalkstein des Albvorlands der Schwäbischen Alb. Mit Hilfe von Hammer und Meißel wurden einige Fossilien befreit und die Kinder durften ihre Errungenschaften mit nach Hause nehmen. Bei gutem Wetter und nach viel frischer Luft und Zeit in der Natur endete unser Lerngang nach einem gemeinsamen Mittagessen an der Löhrschule.

 

 

 

Klassengemeinschaftstag der Klasse 8b

Am Freitag, 20.10.2023 hat die Klasse 8b den Vormittag genutzt, um verschiedene Spiele und Aktionen zur Stärkung der Klassengemeinschaft durchzuführen.
Es gab Spiele, die die gesamte Klasse gemeinsam bewältigen musste, z. B. hatten die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe, gemeinsam auf eine Plane zu stehen und diese ohne Zuhilfenahme der Hände einmal komplett umzudrehen, wobei niemand die Plane verlassen durfte.
Daneben gab es auch Spiele in Kleingruppen wie beispielsweise die „Marshmallow Challenge“ (entwickelt von Peter Skillman), bei der die Teams die Aufgabe hatten, einen möglichst hohen, freistehenden Turm aus Spaghetti, Klebeband und Schnur zu bauen, auf dessen Spitze ein Marshmallow platziert werden musste. Hier entwickelten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Ideen, um eine stabile Grundkonstruktion aufzubauen. Der höchste, stabilste Turm war 61 cm hoch.

 

Löhrschüler nehmen am Clean Up Day  teil

Am 15.09.23 nahmen unsere Siebtklässlerinnen und Siebtklässler am Clean Up Day der Wirtschaftsjunioren des Kreises Schwarzwald-Baar-Heuberg teil. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrern Herr Biedermann und Herr Linderer sammelten sie Müll im Stadtgarten. Ziel der Aktion ist es, die Menschen auf die Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen und dafür zu sensibilisieren.

 

 

Neue Fünftklässlerinnen und Fünftklässler an der Löhrschule eingeschult

Am 13.09.23 durfte die Löhrschule insgesamt 21 neue Fünftklässler und Fünftklässlerinnen willkommen heißen.

Die kleine Feier für Eltern, Geschwister und unsere neuen Lernenden begann mit einem Musikstück der Zehntklässler Claris und Elisei sowie Marc aus Klasse 8a.

Nach einem Gedicht, das von den Schülerinnen und Schülern aus Klasse 6a vorgetragen wurde, begrüßte unser Schulleiter die aufgeregten Zuhörer.

Anschließend spielte die Klasse 6b in Begleitung von Herrn Fuchs, Marc, Claris und Elisei ein Lied auf der Mundharmonika.

Zum Abschluss überreichten die Paten aus Klasse 10 ihren Patenkindern ein Willkommensgeschenk, bevor es mit Frau Gengenbacher, der Klassenlehrerin, ins Klassenzimmer ging.

Wir wünschen unseren neuen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg!

 

 

BO-Messe in der Löhrschule

Am 25.07.23 veranstaltete die Löhrschule ihre zweite Berufsorientierungs-Messe (BO-Messe).

In diesem Jahr beteiligten sich neben unseren Kooperationspartnern auch zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schulsozialarbeit mit Angeboten rund um das Thema „Beruf“ an der Messe.

In der Küche konnten unsere Lernenden unter der Leitung von Herrn Fuchs und Herrn Hintz Pizza backen. Im HTW-Raum konnten Wachstücher selbst hergestellt werden, hierbei wurden unsere Schüler tatkräftig von Frau Wormsbecher und Frau Kurz unterstützt.

Unsere Sozialarbeiterinnen Frau Lin und Frau Gleim gestalteten die Wunschberufe der Schüler auf kreative Weise. Außerdem boten Frau Heim und Frau Gundel Spiele rund um verschiedene Berufe an. Darüber hinaus konnten sich alle Interessierten im BO-Zimmer über zahlreiche Berufe informieren.

Das Highlight des Tages waren für die Lernenden jedoch unsere Besucher.

Im Technikraum bot die Firma CWG in Zusammenarbeit mit Herrn Immer einen Workshop an. Außerdem besuchte uns erneut Frau Seiler von der Agentur für Arbeit. Sie brachte den interessierten Zuhörern Möglichkeiten näher, sich digital über Berufe zu informieren.

In der Aula versammelten sich die Deutsche Bahn, die Firmen Straßenbau Walter und CWG, das DRK, die Firma Kapp Gartenbau, die Sankt Franziskus Stiftung und die Firma Haas.

Mit im Gepäck hatten sie zahlreiche Info-Flyer und beantworteten alle Fragen unserer Schülerinnen und Schüler.

Die Deutsche Bahn informierte zudem in einem Vortrag über die zahlreichen Karrieremöglichkeiten in ihrem Unternehmen.

Die Löhrschule bedankt sich bei allen Beteiligten für diesen gelungenen Tag.

 

 

Ausflug zum Kletterpark

Am heutigen Montag (24.07.23) unternahmen die Klassen 6a, 8a und 8b einen Ausflug in den Kletterpark in Hallwangen. Trotz des schlechten Wetters hatten unsere kleinen und großen Abenteurer viel Spaß. Durch die verschiedenen Kletterabschnitte war für jeden etwas geboten.

 

SMV und Schülerthekendienst im Europapark

Einige Mitglieder der SMV sowie die fleißigen Helferinnen und Helfer des Thekendienstes im Schülertreff unternahmen am 20.07.23 einen gemeinsamen Ausflug zum Europapark. Der Ausflug war ein Dankeschön für die harte Arbeit, die die Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer Dienste geleistet haben.

Alle beteiligten hatten viel Spaß!  

 

Abschlussfeier an der Löhrschule

Am 13.07.23 musste sich die Löhrschule schweren Herzens von insgesamt 67 Absolventinnen und Absolventen verabschieden.

Der Abend begann mit einem Musikstück, das von Claris Azamfirei aus Klasse 9b vorgetragen wurde.

Anschließend begrüßte die Schulband 2.0, bestehend aus Claris, Marc Asos und Luca Tanase, die zahlreich erschienenen Gäste.

In seiner Rede blickte Schulleiter Herr Finsterle auf die turbulenten und anstrengenden, aber auch gleichzeitig sehr schönen 5 beziehungsweise 6 Jahre unserer Schülerinnen und Schüler an der Löhrschule zurück.

Bürgermeisterin Frau Irion richtete ebenfalls ein paar Worte an unsere Gäste und Absolventen. Im Rahmen ihrer Rede überreichte sie den Sozialpreis an Jessica Sarkisjan, die sich diesen durch ihre freundliche und hilfsbereite Art mehr als verdient hat.

Frau Herz, als ehemalige Klassenlehrerin der 9a, blicke mit einer Power-Point-Präsentation auf die gemeinsamen Jahre mit ihren Schülerinnen und Schüler zurück.

Anschließend unterhielt Larisa Scarlat mit einem Spiel die Gäste.

Die Theater-AG 2.0 bestach durch ihr Theaterstück. Darin mimte Dominik Krantz aus Klasse 10 in der Hauptrolle einen Deutschlehrer des 21. Jahrhunderts.

Nach Spiel und Spaß wurde es schließlich emotional. Luca Vese (10), Eliana Telke (9b) und Linda Falke (9a)hielten stellvertretend für ihre Klassen die Dankesreden und überreichten im Anschluss mit Hilfe von Annika Lamp (9a), Andrea Jarda (9a), Yakout Alsharida (9a) und Mihnea Baboi (10) die Lehrergeschenke. Annika, Andreea, Yakout und Mihnea fertigten die Geschenke im Vorfeld per Hand.

Bevor die Zeugnisse überreicht wurden, gab es noch zwei Musikstücke zu bestaunen. Cosmin Tacu (9b) und Ivo Serskans (9a) hatten je ein Lied vorbereitet.

Den Höhepunkt des Abends bildete jedoch die Zeugnisvergabe.

Die beiden Klassenlehrerinnen der Klasse 9a überreichten den Schülerinnen und Schülern aus Klasse 9a ihre Abschlusszeugnisse. Yakout und Ivo erhielten ein Lob.

Frau Wormsbecher überreichte ihren Schülerinnen und Schülern aus Klasse 9b die Zeugnisse. Zuvor hielt sie eine Ansprache an ihre Lernenden, bei der kaum ein Auge trocken blieb.

Aus Klasse 9b erhielten Jessica Sarkisjan, Eliana Telke, Claris Azamfirei und Edward Ginder ein Lob für ihre Leistungen. Aris Panagiotidis erhielt für seine Leistung einen Preis.

Klassenlehrerin Frau Gengenbacher überreichte den Zehnern ihre Zeugnisse. Über ein Lob durften sich Sefora Cimpan und Danny Hordt freuen.

Der Abend endete mit viel Essen und Musik.

 

 

Bundesjugendspiele

Zum ersten Mal seit Corona fanden in diesem Jahr wieder die Bundesjugendspiele statt. Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm ging es anschließend Klassenweise zu den Stationen. Bei bestem Sportlerwetter gaben unsere Schülerinnen und Schüler ihr Bestes. Auch für das leibliche Wohl unserer Athleten war gesorgt. Die Löhrschule erhielt vom örtlichen Rewe-Markt eine Obstspende, die unsere Lernenden dankend annahmen. Auch der Spaß kam nicht zu kurz. Am Ende gab es noch einen Wettlauf, an dem Schüler und Lehrer teilnahmen. Die Schüler gewannen diesen mit großem Abstand.

Ein herzliches Dankeschön an die großzügigen Spender und unsere Organisatoren.

 

Die SMV zu Gast bei der Elternbeiratsvorsitzenden

Frau Friesen, unsere Elternbeiratsvorsitzende, lud die SMV zu einem gemütlichen Beisammensein in ihrem Garten ein. Ziel des Treffens war ein Austausch aller Beteiligten, um gemeinsam unsere Schule ein Stückchen schöner zu machen.

Neben einem regen Austausch gab es Hotdogs und Marshmallows am Lagerfeuer. Außerdem wurde in Teamspielen das Gemeinschaftsgefühl gefördert.

Für alle Beteiligten war es ein gelungener Abend.

 

 

Die ENRW stellt sich vor

Am heutigen Dienstag (13.06.23) besuchten uns zwei Vertreter der ENRW. Mit im Gepäck hatten sie 4 von insgesamt 7 möglichen Ausbildungsberufen, die dort angeboten werden.

Spielerisch wurden unsere Lernenden zunächst an die 4 Hauptversorgungsbereiche der ENRW herangeführt, dabei hatten alle Beteiligten viel Spaß.

Anschließend wurden die Ausbildungsberufe vorgestellt. Besonders spannend war es für unsere Schülerinnen und Schüler, dem Auszubildenden Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik zuzuhören. Er verschaffte den gespannten Zuhörern einen hautnahen Einblick in seine Ausbildung.

Vielen Dank an das ENRW-Team

 

 

 

Kreativwettbewerb - Sieger stehen fest

Unter dem Motto "LEBEN LERNEN LACHEN" stand der zweite Kreativwettbewerb an unserer Schule. Im Rahmen des ersten Wettbewerbs entstand das Logo für unsere Schulshirts.

Diesmal durften die Schülerinnen und Schüler unserem Motto Leben einhauchen und sich kreativ austoben.

Nun stehen die Gewinner fest: Den zweiten Platz belegt Naomi aus Klasse 7b mit ihrem Plakat. Den ersten Platz belegen Ida, Joyce und Amelie aus Klasse 6a.

Wir bedanken uns bei allen Lernenden, die am Wettbewerb teilgenommen haben.

 

Abschlussprüfungen sind gestartet

Am 15.02.23 starteten die Werkrealschul- und Hauptschulabschlussprüfungen mit dem Fach Deutsch. Am Mittwoch folgt die Prüfung im Fach Englisch. Mit Mathe enden die schriftlichen Abschlussprüfungen für unsere Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen am 23.05.2022. Unsere Lernenden aus Klasse 10 dürfen am 26.05.23 ihr Können in den Fächern AES oder Technik nochmal unter Beweis stellen.

Wir wüschen allen Prüflingen viel Glück!

 

 

Unser BO-Team zu Besuch in der Gärtnerei Kapp

Anlässlich des 60-jährigen Firmenjubiläums der Gärtnerei Kapp besuchte unser BO-Team, bestehend aus Frau Minervini und Frau Rebahi, unseren Kooperationspartner. Die Schülerinnen und Schüler aus Klasse 7a durften das Team begleiten.

Vor Ort gab es im Rahmen der Feierlichkeiten einiges zu entdecken. Neben dem Anlegen von Beeten durften sich die Besucher auch am Bedienen eines Baggers ausprobieren. Außerdem konnten unsere Lernenden eine Rose für ihre Mütter zum Muttertag erwerben.

 

 

Gärtnerei Kapp zu Besuch an der Löhrschule

Heute besuchte uns Herr Kapp von der gleichnamigen Gärtnerei in Trossingen. Im Gepäck hatte er zahlreiche Pflanzen, die er gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 7a in einem Beet auf unserem Schulhof eingepflanzt hat. Die Pflanzen wurden von der Firma Schlenker aus Deißlingen gesponsert.

Die Kooperation unserer Schule mit der Gärtnerei Kapp bot für unsere Lernenden die Möglichkeit, hautnah zu erfahren, was sie bisher im Unterricht nur theoretisch über Pflanzen, deren Wachstum und Pflege gelernt haben.

Außerdem wurde unser Schulhof ein Stückchen bunter.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten!

 

 

Jobmesse "Metro" - Schülerinnen und Schüler aus der Löhrschule ausgezeichnet

Am 18.04.23 fand im Konzerthaus in Trossingen die Preisverleihung des Werbevideo-Wettbewerbs im Rahmen der Jobmesse „Metro“ statt.

Voller Stolz konnten die beiden Klassenlehrerinnen Frau Wormsbecher und Frau Bargon ihre Schülerinnen und Schüler ins Konzerthaus begleiten, denn gleich 4 Gruppen aus unserer Schule erhielten einen Preis.

Die Schüler Andres, Claris und Elisei aus Klasse 9b belegten mit ihrem Video „Falsche Firma“ den ersten Platz.

Konstantin, Leo und Marcel aus Klasse 9a erhielten für ihr Video den Sonderpreis für die fleißigste Gruppe.

Aris, Demian, Joel und Edward aus Klasse 9b erhielten einen Preis, da sie ihr Video als erste Gruppe einreichten.

Aus Klasse 9a erhielten Yakout, Andreea und Yousef den Preis für das lustigste Video.  

 

 

Ostereiersuche an der Löhrschule

In der Woche vor Ostern konnten unsere Schülerinnen und Schüler wieder fleißig Ostereier suchen. Wer ein Ei fand, durfte dies bei der SMV abgeben und erhielt im Gegenzug Schokolade dafür.

Insgesamt wurden über 100 Ostereier versteckt und auch wieder gefunden.

 

Ausflug Klasse 9a

Am 24.303.2023 war es endlich soweit: Die Klasse 9a fuhr in Begleitung von

Frau Lin und Frau Bargon in die Fundorena an den Feldberg. Vor Ort

angekommen wurden wir in drei Gruppen eingeteilt. Zwei Gruppen waren jeweils

immer in den Sprungbereichen bei den Trampolinen und die dritte Gruppe

durfte sich im Indoor-Hochseilgarten ausprobieren und diverse Ängste

überwinden. In der Green Jump Area konnten die Schüler ohne weitere

Einweisung springen, da dort normale Trampolin-Anlagen vorzufinden sind,

später wurde der Spaß noch mit Softbällen erweitert. In der

Freestyle-Jump-Area dagegen mussten die Schüler erst einer

Sicherheitseinweisung lauschen, da man dort auf zwei High Jump Trampolinen

auf einen großen Airbag springt und dabei einige Sicherheitsregeln einhalten

muss. Gott sei Dank sind alle wieder ohne größere Blessuren wieder heil an

der Löhrschule angekommen. Aus Lehrersicht war es sehr interessant zu

beobachten, wie gerade Schüler, die am Anfang etwas Höhenangst hatten, sich

am Schluss sogar in den schwersten, schwarzen, Hochseilrouten wacker

schlugen oder den wagemutigen Sprüngen mancher Schüler zuzuschauen.

Am Ende des Ausfluges gab es einige Schüler, die so müde waren, dass sie die

Busfahrt zum Schlafen nutzten. Es war denke ich ein gelungener Ausflug, der

allen gut gefallen hat.

 

 

Grundschulschnuppertag

Am 14.2. und 15.2. besuchten uns rund 140 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen aus der Friedens- und Rosenschule.

Nach einer Begrüßung in der Aula durch Herrn Finsterle, durften die gespannten Besucherinnen und Besucher die Löhrschule hautnah erleben.

An insgesamt 6 Stationen konnten die Viertklässlerinnen und Viertklässler ausprobieren, was die Löhrschule als weiterführende Schule alles zu bieten hat.

Vom Labor über den Technikraum und die Küche bis hin zum BK-Raum, dem Schülertreff und dem Musikraum war vieles geboten.

 

"Send a Rose" und Süßigkeitenverkauf

In der Woche vor den Fasnetsferien konnten sich unsere Schülerinnen und Schüler gleich auf zwei besondere Aktionen freuen.

Am 14.2.23 wurden von der SMV zum Tag der Liebenden wieder Rosen verteilt. Diese konnten im Vorfeld erworben werden.

Außerdem konnten unsere Lernenden am Schmotzigen Süßgikeitentüten erwerben, um sich die frohe fünfte Jahreszeit zu versüßen.

 

Die Löhrschule bekommt weiteren Zuwachs

Am 01.02.2023 sind Katja Braun und Marvin Scharf an unserer Schule in ihren Vorbereitungsdienst gestartet.

Frau Braun wird das Kollegium mit den Fächern Deutsch und Geschichte ergänzen und Herr Scharf mit den Fächern Englisch und Geographie.

Wir wünschen unseren neuen Kollegen alles Gute und heißen sie herzlich willkommen!

 

 

Vorweihnachtlicher Kulturabend an der Löhrschule

Nach zwei Jahren Corona-Pause war es der Löhrschule endlich wieder möglich, einen Kulturabend in der, sonst so stressigen, Vorweihnachtszeit zu veranstalten.

Der Abend begann mit einem inoffiziellen Teil. Hierbei konnten sich die Besucher bei einem Indoor-Weihnachtsmarkt im Schulgebäude auf den Abend einstimmen und sich an Punsch und Getränken, Waffeln sowie selbstgestalteten Weihnachtsgeschenken erfreuen.

Der offizielle Teil wurde durch die beiden Moderatoren Jessica und Andres aus Klasse 9b, die durch den gesamten Abend führten und Herrn Finsterle, dem Schulleiter, der eine Begrüßungsrede hielt, eröffnet. Er präsentierte den gespannten Gästen sogleich auch das neugestaltete Werbevideo der Löhrschule.

Im Anschluss daran gab es sogleich etwas auf die Ohren. Ivo aus Klasse 9a startete mit einem Gitarrensolo und die Schulband schloss mit einer Komposition aus Chor und Instrumentalspiel daran an.

Hiernach durften sich die zahlreich erschienen Eltern, Geschwister und Freunde, an einem lustigen Tanz der Klasse 9b erfreuen. Die Tänzer wurden mit tosendem Applaus von der Bühne verabschiedet und machten diese damit für Schülerinnen und Schüler aus der VKL-Klasse frei, die ein Weihnachtslied auf Ukrainisch vorbereitet hatte.

Weihnachtlich ging es mit einer Kooperation der Klassen 7b und 5b weiter. Die 7b leitete die das Ensemble mit dem Lied „Jingle Bells“ auf der Mundharmonika ein, bevor beide Klassen ein weiteres Weihnachtslied performten und die 5b mit dem Lied „Dicke rote Kerzen“ endete.

Bevor Cosmin aus Klasse 9b mit seiner Schwester Andreea aus Klasse 8a ein rumänisches Lied zum Besten gaben, zeigte der Schulleiter allen Anwesenden die erfolgreichen Werbevideos des Metro-Wettbewerbs. Alle beteiligten Gruppen konnten hierbei einen Erfolg verbuchen!

Was darf zu einem Vorweihnachtsabend neben Gesang nicht fehlen? Richtig, ein Gedicht. Dies wurde von der Klasse 6b vorgetragen. Weiter ging es mit Pasquale und seinen Weihnachtsengeln, die ein Lied und einen Tanz vortrugen.

Zum Abschluss verzauberten uns die Klasse 5a mit ihrem Chor und die Klasse 6a mit einem Schneeflockentanz.

Die Löhrschule dankt den Besuchern und Gestaltern des Abends, die diesen zu einem einmaligen Erlebnis gemacht haben!

 

 

Fritz-Erler-Schule stellt sich vor

Am Donnerstag (15.12.22) stellte sich die Fritz-Erler-Schule Tuttlingen bei unseren Acht-, Neunt-, und Zehntklässlern vor.  Die Fritz-Erler-Schule bietet verschiedene Fachrichtungen an, unter anderem die Fachschule für Sozialpädagogik. Dort kann man sich zum staatlich anerkannten Erzieher bzw. zur staatlich anerkannten Erzieherin ausbilden lassen. Der Beruf ist für alle geeignet, die Freude daran haben, mit kleinen "Menschen zu arbeiten und Spuren in ihrem Leben zu hinterlassen". Dies gilt NICHT NUR für Frauen!  Das Arbeitsfeld von Erzieherinnen und Erziehern geht dabei heutzutage über die Kita und Kindergrippe hinaus. Weitere Arbeitsgebiete sind neben der Mittagsbetreuung in der Schule auch Jugend- und Familienhilfeeinrichtungen und in Zukunft auch die Ausübung der Lehrtätigkeit in Grundschulen. Das Berufsfeld ist also ein vielseitiges mit Zukunft, das über das reine Spielen mit Kindern weit hinaus geht! Bis 2030 werden schätzungsweise 200000 Erzieherinnen und Erzieher fehlen.

Wessen Interesse nach dem aufschlussreichen Vortrag geweckt wurde, kann sich bis zum 01.03.2023 online bewerben! Weitere Informationen finden Sie, findet Ihr auf der Webseite der Fritz-Erler-Schule und im BO-Zimmer der Löhrschule. Vorbeischauen lohnt sich!

 

 

Die Deutsche Bahn zu Gast an der Löhrschule

Am 12.12.22 bekamen unsere Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klasse einen Einblick über die zahlreichen Berufsmöglichkeiten bei der Deutschen Bahn. Auch unsere Zehntklässler lauschten gespannt dem Vortrag.

In dem einstündigen Vortrag ging es vor allem um die zahlreichen Chancen, die die DB beruflich bietet. Interessierte können dort aus 50 Ausbildungsberufen wählen. Vom kaufmännischen bis technischen Bereich ist alles dabei. Außerdem garantiert die Deutsche Bahn die Übernahme nach der Ausbildung.

Wir bedanken uns für den aufschlussreichen Vortrag!

 

 

SMV und Schüler-Thekendienst zu Gast auf dem Trossinger Weihnachtsmarkt

Am 08.12.22 und 09.12.22 verkauften zahlreiche Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Frau Lin und Frau Gengenbacher selbstgebackene Plätzchen sowie handgefertigte Kirschkernkissen und Weihnachtskarten. Der Erlös soll der SMV und dem Schüler-Thekendienst zu Gute kommen.

Trotz der Kälte hatten unsere jungen Verkäuferinnen und Verkäufer Spaß am Verkauf und wuchsen bei der Produktion der Verkaufsware über sich hinaus.

Besonders bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei Frau Wormsbecher und Herrn Fuchs, die unsere Lernenden tatkräftig unterstützt haben!

 

 

Vorlesewettbewerb - Siegerin gekürt

Am 22.11.2022 fand erneut der jährliche Vorlesewettbewerb, der von der "Stiftung Buchkultur und Leseförderung" ins Leben gerufen wurde, statt.

Am diesjährigen Wettbewerb nahmen insgesamt fünf Schülerinnen und ein Schüler der Klassen 6a und 6b teil. In zwei Runden mussten die Vorlesenden ihr Können unter Beweis stellen. Nicht nur die Jury lauschte gespannt, sondern auch das Publikum, bestehend aus den Klassen 6a, 6b, 5a und 5b.

Diesmal konnte sich Athistny gegen ihre Mitstreiter durchsetzen, für sie geht es nun in die schulübergreifende nächste Runde des Wettbewerbs.

Wir wünschen Athistny weiterhin viel Glück.

 

 

Besuch der Stadtbücherei

Die Klasse 6b besuchte gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Minervini, die Stadtbücherei in Trossingen.
Frau Dippel und Frau Heim begleiteten die Klasse, um den ukrainischen und den rumänischen Schülern bei Fragen zur Seite stehen.
Zwei Mitarbeiterinnen, Frau Ulmer und Frau Haunschild, erklärten der Klasse, alles rund um die Bücherei, das besondere Ordnungssystem, die Recherche und die Ausleihe. Nicht nur das große Bücherangebot, sondern auch die Spiele und DVDs begeisterten die Schüler. So gibt es neben Büchern über Fußball, Zeichnungen und Comicheften, auch Bücher in Fremdsprachen und Wörterbücher zum Beispiel auf rumänisch und ukrainisch.
Am Ende erhielt jeder Schüler einen eigenen Ausweis und viele Schüler aus der Klasse liehen sich gleich spannende Bücher zum Lesen aus.
 
 

 

Besuch von Herrn Knapp

Am 24.10.2022 besuchte uns Herr Knapp, ein ehemaliger Schüler der Löhrschule. Er erzählte den Neunt- und Zehntklässlern von seinem spannenden Werdegang. Bei uns angefangen, machte er 2005 seinen Hauptschulabschluss. Nach einer Ausbildung folgten der Realschulabschluss und das Abitur. Anschließend studierte er Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitet nun erfolgreich in der Automobilbranche.

Außerdem verriet er den interessierten Zuhörern das Geheimnis seines Erfolgs. Das besteht aus vier simplen und doch sehr wirkungsvollen Schritten:

  1. Sucht euch ein Ziel oder eine Richtung in die es gehen soll! Wer noch kein bestimmtes Ziel hat, findet dies, laut Knapp, indem er die Schnittmenge seiner Interessen genauer betrachtet.
  2. Wer eine bestimmte Richtung gefunden hat, soll loslaufen und zwar Schritt für Schritt. Hierbei ist es wichtig, stetig zu prüfen, ob man in die richtige Richtung läuft und ob man gegebenenfalls die Richtung ändern muss.
  3. Vertraut euch selbst und glaubt an euch, dann ist Vieles möglich!
  4. Sucht euch die richtigen Vorbilder und schätzt eure Fähigkeiten und Begabungen fair ein. Lasst euch hierbei nicht von Leuten verunsichern, die andere Ziele im Leben verfolgen.

 

 

Löhrschüler besuchen Ausbildungsmesse „Metro“

Unsere Acht-, Neunt- und Zehntklässler besuchten am 19.10.2022 gemeinsam mit ihren Klassenlehrern die Ausbildungsmesse „Metro“ im Konzerthaus in Trossingen.

Gespannt informierten sich die Schülerinnen und Schüler über die verschiedenen Ausbildungsberufe in diversen Berufsfeldern. Bei  Mitmachaktionen und Gewinnspielen konnten unsere Lernenden ihr Wissen und Können unter Beweis stellen und so schon einmal vorfühlen, ob sie sich für das richtige Berufsfeld interessieren.

Darüber hinaus beteiligen sich 3 Schülergruppen an der Gewinnspiel-Aktion der Messe. Hierfür interviewen sie unterschiedliche Betriebe, die an der Ausbildungsmesse teilgenommen haben, um für diese Werbung zu machen. Für die besten Videos gibt es tolle Preise zu gewinnen.

Hier könnt Ihr/ können Sie fleißig abstimmen:  Instagram @metro_trossingen

 

Wir drücken unseren Gruppen fest die Daumen!

 

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Hohner Maschinenbau GmbH

Vergangene Woche durfte sich unsere Schule über eine besondere Spende der Firma Hohner Maschinenbau GmbH freuen. Susanne Schöllhorn, aus der Abteilung Marketing &PR, überbrachte mehrere Tausend Schulhefte für unsere ukrainischen Schülerinnen und Schüler.

Die nachhaltige Spende durch die Firma Hohner Maschinenbau GmbH ist eine große Geste der Hilfsbereitschaft und erfreut unsere Schülerinnen und Schüler, gerade in diesen schwierigen Zeiten, sehr.

 

 

38 neue Fünftklässlerinnen und Fünftklässler

Am 14.09.2022 war es für die insgesamt 38 neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler der Löhrschule soweit. Für sie begann der Ernst der weiterführenden Schule.

Aufgeregt saßen unsere neuen Lernenden mit ihren Eltern und Geschwistern in der Aula und hörten gespannt den Worten des Schulleiters Herr Finsterle zu. Dieser begrüßte alle herzlich. Zuvor durften die Anwesenden einem Klavierstück von Andreea aus Klasse 9 lauschen. Nach der Rede von Herrn Finsterle folgte eine Tanzeinlage, die die Klassen 6a und 6b gemeinsam mit Musiklehrerin Frau Durda vorbereitet hatten.

Danach wurden die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler auf zwei Klassen aufgeteilt und lernten hierbei auch schon ihren neuen Klassenlehrer Herr Wetzel, der ebenfalls neu an der Löhrschule ist und die Klasse 5a übernimmt, und Frau Hagen, die die Klassenlehrerin der 5b ist, kennen. Dabei bekamen die neugierigen Schülerinnen und Schüler von ihren Paten aus Klasse 10 ein kleines Willkommensgeschenk überreicht. Die Paten werden ihre Patenkinder, neben den Lehrern, durch das neue Schuljahr begleiten.

Zum Abschluss gab Ivo aus Klasse 9a ein Gitarrenstück zum Besten und verabschiedete damit alle in ihre Klassen.

Dieses Schuljahr ist nicht nur für unsere Fünftklässlerinnen und Fünftklässler ein Neubeginn. Neben Herrn Wetzel dürfen wir ebenfalls Frau Banovac, Herr Hintz, Herr Immer, Frau Tarasova und Herr Völklein als neue Lehrer und Lehrerinnen an der Löhrschule begrüßen. Frau Heim wird ihr FSJ-Jahr bei uns an der Schule absolvieren.

Wir wünschen allen neuen Löhrschülerinnen und Lörhschülern sowie den neuen Kolleginnen und Kollegen einen erfolgreichen Start an unserer Schule.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wirtschaftsjunioren zu Gast in der Löhrschule

316 Ausbildungsberufe gibt es in ganz Deutschland. Aktuell erlernen in Baden-Württemberg rund 178650 Auszubildende einen dieser Berufe. Jedoch brechen einer/ eine von fünf Auszubildenden ihre Ausbildung vorzeitig ab. Die Gründe hierfür sind unterschiedlich, jedoch merken viele, dass der angestrebte Berufswunsch am Ende doch nicht zu ihrer Persönlichkeit und ihrer individuellen Stärke passt.

Deshalb waren am 21.07.2022 zwei von rund 100 Wirtschaftsjunioren aus dem Kreis Schwarzwald-Baar-Heuberg zu Gast an unserer Schule. Im Rahmen ihres Arbeitskreises „Wegbereiter“ besuchen sie Schulen im ganzen Umkreis.

Ziel der Aktion ist es, Schülerinnen und Schüler in ihrer Berufswahl zu unterstützen. Zudem wollen sie die heranwachsende Generation auf diese Weise kennen lernen, um besser zu verstehen, wo und wie sie die Berufsorientierung an Schulen unterstützen können, damit möglichst alle Lernenden eine passende Ausbildung finden und den gewählten Beruf mit Freude nachgehen.

In der 45-minütigen Veranstaltung wechselten sich informative Vorträge über den Werdegang unserer Besucher und motivierende Aktivitäten, bestehend aus einem Quiz und einer Umfrage, ab.

Stephan Braun, Technischer Leiter und Prokurist der Bau-Union, selbst einmal Schüler an der Löhrschule, und Stefanie Faulhaber, Betriebswirtin und Prokuristin im eigenen Familienunternehmen, erzählten von ihren Anfängen bis zu ihrem heutigen Sein. Dabei betonten sie, wie wichtig Leidenschaft und Spaß für den gewählten Beruf sind. Außerdem mahnten sie, einen Beruf nicht nach Gehalt auszuwählen. Herr Braun betonte zudem, dass es sehr wichtig ist, sich auszuprobieren, um letztendlich sein Glück in der Berufswelt zu finden. In diesem Zug wurden die Zuhörer ermutigt, dies in einem Praktikum oder Ferienjob zu tun. Denn praktische Erfahrungen sind es, die einen prägen und im Leben weiterbringen. Hinzu kommt, dass man hierdurch auch Verantwortung und Disziplin erlernen kann, welche wichtige Eigenschaften für alle Berufe sind.

Darüber hinaus, wurden sie ebenfalls ermutigt, an sich zu glauben und einen begonnenen Berufsweg nicht als das Ende ihrer Laufbahn zu sehen, sondern als den Anfang. Herr Braun erwähnte, dass bei der Bau-Union 90% der Mitarbeitenden heute einem anderen Beruf nachgehen als diesem, den sie erlernt haben. Dies sei, laut Braun, aber alles andere als schlecht. Im Gegenteil, Grundlagen aus dem erlernten Beruf, kämen den Menschen in ihren neuen Berufen sogar zu Gute.

Zum Schluss betonten unsere Besucher nochmals den Kern der Veranstaltung: Leidenschaft bringt Erfolg.  

 

Abschlussfeier an der Löhrschule

Am 14.07.22 war es für die Neunt- und Zehntklässler der Löhrschule endlich soweit. Sie erhielten in feierlichem Rahmen ihre Abschlusszeugnisse. Aus den angehenden „Prinzessinnen“, „Astronauten“ und „Rennfahrern“ aus Klasse 5, wie Julia Schneider aus Klasse 10 in ihrer Rede erwähnte, wurden, trotz der schwierigen und turbulenten vergangenen beiden Coronajahre, junge Erwachsene, für die „das Spiel des Lebens“ nun beginnt.

Die Abschlussfeier, die in diesem Jahr in kleinen Rahmen stattfand, begann mit einem Klavierspiel von Danny Hordt, der zu diesem Anlass eigens eine Komposition aus verschiedenen Musikstücken zusammenstellte.

Frau Henne, unsere Konrektorin führte durch den Nachmittag und machte die Bühne, nach einer kurzen Begrüßung, für Rektor Steffen Finsterle frei. Auch er begrüßte alle Anwesenden freundlich. In seiner Rede blickte er mit einem Lächeln auf die vergangenen 5 bzw. 6 Jahre zurück und schwelgte in Erinnerungen. Auch unsere Absolventen konnten sich hierbei an viele schöne, aber auch manchmal anstrengende und auch harte Zeiten erinnern. Dennoch mahnte der Rektor, zum Abschluss seiner Rede, unsere Absolventinnen und Absolventen stets am Ball zu bleiben und sich zukünftig am sozialen Leben aktiv zu beteiligen.

Im Anschluss erhielt Dominik Krantz aus der 9a den Sozialpreis der Stadt Trossingen. Er wurde für sein Engagement an unserer Schule und seine hilfsbereite und freundliche Art gegenüber Mitschülern und Lehrern geehrt.

Danach führte die Klasse 5a, gemeinsam mit ihrer Musiklehrerin Frau Durda, einen Tanz für unsere Absolventinnen und Absolventen auf.

Milena Straub aus Klasse 10 hatte ebenfalls einen Beitrag für diesen sehr warmen Nachmittag vorbereitet. Das Spiel, das sie für die Lehrer der Klasse vorbereitet hatte, stand unter dem Motto „Wer hat´s gesagt?“. Nacheinander mussten die Spieler die bekanntesten Sprüche aus 6 Jahren Löhrschule dem richtigen Lehrer zuordnen.   

Der Höhepunkt des Nachmittags war allerdings die Zeugnisübergabe, welcher unsere Neunt- und Zehntklässler schon seit Längerem freudig entgegenfieberten.

Zuerst erhielten die 16 Schülerinnen und Schüler aus Klasse 9a ihre Zeugnisse von Klassenlehrerin Frau Gengenbacher. Die Schülerin Alina Korneva sowie die Schüler Luca Vese und Dominik Krantz erhielten für ihre Leistungen ein Lob. Danny Hordt erhielt für sehr gute Leistungen einen Preis.

Danach erhielten die ebenfalls 16 Schülerinnen und Schüler aus Klasse 9b ihre Zeugnisse von Klassenlehrerin Frau Hagen. Sefora Cimpan erhielt für ihre guten Leistungen ebenfalls ein Lob.

Zu guter Letzt erhielten die 18 Absolventinnen und Absolventen aus Klasse 10 ihre Zeugnisse von ihren beiden Klassenlehrerinnen Frau Minervini und Frau Henne. Julia Schneider und Ionatan Oprisoi erhielten für sehr gute Leistungen einen Preis. Die Schüler Karim Ali-Moussa, Damaris Chindris, Valeria Fugel, Till Führling, Christian Plaia und Nico Scherter für gute Leistungen ein Lob.

     

 

 

 

Volksbankturnier 2022

Am 09.07.2022 fand nach langer Pause endlich wieder das Volksbankturnier statt, an dem 52 Mannschaften mit mehr als 400 Spielern teilnahmen. Die Löhrschule war immerhin noch mit 5 Mannschaften vor Ort, nachdem leider einige Mannschaften aufgrund mangelnder Schülerzahl doch noch vom Turnier abgemeldet werden mussten.

Um 9 Uhr morgens begannen schon die ersten Spiele, das heißt, es war frühes Aufstehen angesagt, was sicher für den ein oder anderen an einem Samstag schon eine Herausforderung darstellt. Die Mädchen der 6b und die Jungen der 7a machten den Anfang. Danach folgten die ersten Spiele der Jungen der 6b, 10a und 8b. Den ersten großen Erfolg verbuchten die Jungs der 8b mit einem Spiel gegen das Gymnasium, bei dem sie 8:1 gewannen. Das machte Hoffnung auf einen spannenden Vormittag. Besonders toll war es zu sehen, dass manche Schüler einen besonderen Ehrgeiz an den Tag legten, den sie sonst im Klassenzimmer nicht unbedingt zeigen. Bei dem ein oder anderen war auch etwas Ärger zu spüren, über Mitschülern, die zu spät kamen oder wohl nicht genug Engagement zeigten. Auch sportliches Verhalten gegenüber den mitspielenden Mannschaften konnte beobachtet werden, wenn dem gewinnenden Team herzlich gratuliert wurde.

Die erfolgreichste Mannschaft an diesem Tag waren die Mädchen der 6b, die mit einem 3.Platz und einer Medaille nach Hause gingen, auf die sie sichtlich stolz waren. Die Jungen der 7a belegten einen 4. Platz und die Jungen der 5b einen 5.Platz. Auch wenn die Jungen der 8b und 10a, nachdem sie am Ende sogar noch gegeneinander spielen mussten, wirklich gekämpft haben und alles gegeben haben, waren die anderen Gegner doch sehr stark, dass es nicht für eine Platzierung reichte.

 

 

Berufsorientierungsmesse an der Löhrschule

 Am heutigen Freitag (08.07.2022) fand an der Löhrschule zum ersten Mal eine Berufsorientierungsmesse statt.

Hierzu versammelten sich, neben den Schülerinnen und Schülern aus den siebten und achten Klassen, auch Vertreter folgender Firmen: Die Firma Haas Schleifmaschinen, die Betreiber des Karl-Hohner-Heims, die Firma Kapp Gartenbau und die Firma Kohler Präzisionsteile.

An ihren Ständen informierten unsere Gäste über die verschiedenen Möglichkeiten, in ihren Betrieben ein Praktikum oder eine Ausbildung zu absolvieren. Hierdurch erhielten die interessierten Besucher einen Einblick in die spannendenden und abwechslungsreichen Arbeitsbereiche der Aussteller. Anfangs etwas schüchtern, war das Interesse bei unseren Schülern jedoch durch die freundliche und offene Art der Mitarbeitenden und deren Ausstellungsstücken schnell geweckt. Aufmerksam sammelten sie wichtige Informationen für ihren künftigen beruflichen Werdegang. Außerdem erhielten unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler am heutigen Tag die Gelegenheit, sich einen Eindruck darüber zu verschaffen, welche Tätigkeiten sich hinter den Firmennamen verbergen. Dies wird ihnen die Wahl eines Praktikumsplatzes im kommenden Schuljahr sicher erleichtern.  

Darüber hinaus beteiligten sich die achten Klassen selbst aktiv an der Berufsmesse, das von unserem Berufsorientierungsteams, kurz BO-Team, akribisch und mit Liebe zum Detail vorbereitet wurde, an der Messe. Sie informierten die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7a & 7b über ihre Praktika, die sie vor wenigen Wochen absolviert hatten. Neben Infos zu Betrieb und Art der Arbeit, gaben sie auch wichtige Tipps zu Bewerbung und Praktikumssuche an ihre jüngeren Mitschüler weiter.  

Auch Frau Seiler von der Agentur für Arbeit war heute zu Gast an der Löhrschule. Sie besuchte die beiden siebten Klassen und gab ihnen ebenfalls bedeutende Informationen Rund um das Thema Bewerbung und Stellenfindung mit auf den Weg.

Wir bedanken uns bei unseren Besuchern, die durch ihre Zusammenarbeit mit unserem BO-Team zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.

   

 

Besuch im Harmonikamuseum

Die Klasse 6a besuchte gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Rebahi das deutsche Harmonikamuseum hier in Trossingen.

Dort angekommen wurden sie herzlich von den Mitarbeitern empfangen. Anschließend folgte eine informative Führung durch das Museum, in dem es zahlreiche spannende Dinge zu entdecken gab. Zum Abschluss durften die Schülerinnen und Schüler ihr neu erworbenes Wissen in einem kleinen Quiz unter Beweis stellen.

 

Besuch im BIZ  

Die Klasse 8a besuchte das Berufsinformationszentrum (BIZ) in Rottweil. Hier konnten sie sich über ihre Interessen und Fähigkeiten klar werden und erhielten wichtige Hilfe bei der Berufswahl.

 

 

Ich schenk dir eine Geschichte

Die Klasse 5a war in Mory´s Hofbuchhandlung in Trossingen zu Besuch. Dort erwartete sie ein Geschenkt der Stiftung Lesen, die mit der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ die Schülerinnen und Schüler zum Lesen motivieren will. In diesem Jahr erhielten die Fünftklässler das Buch „„Iva, Samo und der geheime Hexensee“. Wir wünschen den Beschenkten viel Spaß beim Lesen.

 

 

Präventionsveranstaltungen für die Klassen 7 – 9

Auch für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 – 9 fand in diesem Jahr eine Präventionsveranstaltung statt.

Die Klassen 7 wurden über das breite Feld von Mobbing sowie über den Sicheren Umgang mit Passwörtern informiert. Außerdem erfuhren sie Wichtiges zum Umgang mit Bildern im Netz.

Die beiden achten Klassen erhielten einen Einblick in das Thema Gewalt. Auch diese Stunden wurden von dem Polizeibeamten, der den Vortrag hielt, spannend, informativ und in erster Linie Schülernah vorgetragen.

Unsere Neuntklässler befassten sich mit dem Thema Drogen. Hierbei wurden sie über die Vielfalt der Drogen und deren Gefahren aufgeklärt.

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Besuch.

 

 

ENRW – Rottweil

Die Energieversorgung Rottweil war zu Besuch an der Löhrschule. Die Vertreter stellten unseren Schülerinne und Schüler wichtige Berufe rund um das Thema Energie vor. Dabei durften die Zuhörenden auch gleich selber ans Werk und ihr Wissen in einem Spiel unter Beweis stellen.

Wir sagen Danke für den informativen Vortrag.

 

 

Schulkino-Woche Baden-Württemberg

Drei Klassen der Löhrschule freuen sich schon auf die Teilnahme im kommunalen Kino in Trossingen.

 

Elterninformationsabend der Berufsorientierung

Unter dem Motto „Die Zukunft am besten heute schon beginnen…“ fand am Montag der Elterninformationsabend des Berufsorientierungsteams der Löhrschule statt.

Nachdem der Schulleiter, Herr Finsterle, die zahlreich erschienenen Eltern begrüßte, gab das Team, bestehend aus Frau Rebahi und Frau Minervini, einen Einblick über die zentralen Inhalte der Berufsorientierung an unserer Schule.

Anschließend wurde Frau Seiler von der Agentur für Arbeit vorgestellt. Sie unterstützt unsere Schüler in Fragen rund um den Berufswahlprozess. Hierfür führt sie besonders mit den Schülern der achten und neunten Klasse Einzelgespräche. Mit Frau Kiefer an der Seite, die das BerEb Programm betreut, wurde betont, wie wichtig die Eltern im Berufswahlprozess sind.

Herr Duffner von der „Gewerbeschule“ in Villingen-Schwenningen, stellte mehrere Möglichkeiten vor, wie man nach der 9. oder der 10. Klasse auf einer weiterführenden Schule seinen Weg beschreiten kann.

Auch einige unserer Kooperationspartner waren anwesend und stellten Ihr Unternehmen vor und standen für Fragen aus der Elternrunde offen. Hier nochmals einen herzlichen Dank an:

  • Frau Walter von Walter Straßenbau
  • Herrn Kapp von Kapp Gartenbau
  • und Frau Schumpp und Herr Apel von der Firma Kohler Präzisionstechnik in Aldingen

In diesem Atemzug freuen wir uns sehr, die Firma „Kohler“ seit dem 30.05. als unseren neuen Kooperationspartner zu begrüßen!

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite des BO-Teams. Einfach hier klicken.

 

 

Abschlussprüfungen sind gestartet

Am Dienstag starteten die Werkrealschul- und Hauptschulabschlussprüfungen mit dem Fach Deutsch. Am Donnerstag folgte die Prüfung im Fach Mathe. Mit Englisch enden die schriftlichen Abschlussprüfungen für unsere Schülerinnen und Schüler am 24.05.2022.

Wir wüschen allen Prüflingen viel Glück!

 

 

"BauBerufe on Tour" zu Besuch an der Löhrschule

Mit Aktion „Bau dein Ding“ des Landes BW stellte sich die Berufswelt der Bauwirtschaft an der Löhrschule vor. Ziel war es, das Interesse der Schüler für dieses breite und spannende Berufsfeld zu wecken. Hinter dem Begriff „Bauwirtschaft“ verbergen sich zahlreiche Arbeitsfelder wie beispielsweise der Beruf des Maurers oder Straßenbauers, aber auch Berufe im kaufmännischen Bereich. Es ist also für jeden etwas dabei.

Zunächst wurde die lange Geschichte der Bauberufe vorgestellt. Hierbei erhielten die Schüler einen Einblick in die Komplexität der Errichtung großer historischer Bauwerke, aber auch in die vielen Möglichkeiten der heutigen Zeit.

Außerdem wurden die Dauer und Inhalte der dualen Ausbildung vorgestellt.

In Deutschland herrscht gerade in Berufen der Bauwirtschaft ein großer Fachkräftemangel. Weitere Infos gibt es auf der Seite des BO-Teams. Einfach hier klicken!

 

 

Ostereier-Suchaktion

In diesem Jahr veranstaltete die SMV der Löhrschule eine besondere Aktion zu Ostern. Der Osterhase hatte 400 Ostereier im ganzen Schulgebäude versteckt. Alle Klassen konnten sich an der Aktion beteiligen und eine Woche lang die, von den Schülern liebevoll gestalteten, Eier suchen. Gewonnen haben die Klassen 7a, 7b, 8b und 9b. Und auch für die Lehrer wurden vom Osterhasen Ostereier im Lehrerzimmer versteckt.

 

 

Auf der Flucht vor den Russen

Geschichte Der Zweite Weltkrieg ist derzeit ein Thema im Geschichtsunterricht der neunten und zehnten Klassen der Löhrschule in Trossingen. Nun berichtete die 84-jährige Magdalena Frankowski aus Bad Dürrheim als Zeitzeugin von ihrer Kindheit.

Trossingen. Geschichtslehrer Rico Biedermann nutzte die lange, persönliche Bekanntschaft, um Magdalena Frankowski für diese besondere Veranstaltung zu gewinnen. Mehr als 70 Schülerinnen und Schüler aus zwei neunten und einer zehnten Klasse waren in der Aula versammelt, gespannt auf die Erinnerungen der Frau, der  in den letzten Kriegstagen mit ihrer Mutter und den Geschwistern die Flucht von Westpreußen  nach Niedersachsen gelungen war. Die Mädchen und Jungen waren nicht unvorbereitet, hatten sich im Unterricht viele Fragen erarbeitet, die sie ihrem Gast stellen  könnten. „So werden die Bücher lebendig“ beschrieb Rico Biedermann sein Motiv, den Unterricht auf diese Weise zu ergänzen. Er selber habe als Zivildienstleistender in einem Altenheim erfahren, wie viel die älteren Menschen dazu beitragen  können, Vergangenes wachzuhalten. Dazu kam Etliches, was ihm Magdalena Frankowski aus ihrer Kindheit und Jugend im Laufe ihrer Bekanntschaft erzählt hatte. „Wir duzen uns“, erklärte der Lehrer den Schülerinnen und Schülern seine Vertrautheit mit der 84-Jährigen. Die zeigte sich erschüttert, dass die jüngsten Ereignisse dem Thema eine schreckliche Aktualität verleihen. Durch Putins Krieg käme alles wieder hoch, gab sie zu und schluckte. Fast so, als wollte sie sich bewerben, stellte sie sich vor: „Ich heiße Magdalena Frankowski und bin 84 Jahre alt“. Im Februar 1938 geboren, im Banat im heutigen Rumänien. Von dort verschlug es sie mit ihrer Familie über Österreich schließlich in die Gegend von Bromberg in Westpreußen. Sie bewohnten dort einen Bauernhof, erzählte sie und beantwortete Fragen der Schülerinnen und Schüler. Gemeinsame Mahlzeiten mit den auf dem Hof als Zwangsarbeiter einquartierten Polen und  Russen waren in der Familie üblich, nicht aber für Nazis, die die Vertrautheit der arischen Familie mit den Russen und Polen missbilligten. Der Vater wurde abgeholt, kam nach drei Tagen mit rasierter Glatze zurück und wirkte verändert, wie nach einer Gehirnwäsche. Er wurde zum Militär eingezogen und dann in den Krieg gegen Russland geschickt. „Wir haben ihn nur noch einmal gesehen“, berichtete Magdalena Frankowski. Später sei der Familie mitgeteilt worden, der Vater sei vermisst und ihre Mutter habe bis zuletzt an seine Wiederkehr geglaubt, erzählte sie. Viele Jahre später, 1968, erreichte sie  der Brief eines Kameraden ihres Vaters, der sie über den Suchdienst ausfindig gemacht hatte. Den Brief hatte sie dabei, bat Eva Hagen, eine Klassenlehrerin, den vorzulesen, weil sie selber etwas Schwierigkeiten mit den Augen hat. In dem Brief beschreibt der Kamerad detailliert, wie sie mit gerade noch 30 Mann keine Chance mehr hatten zu entkommen und der Vater ums Leben gekommen war. Gerne würde Magdalena  Frankowski in die Gegend reisen, in der Hoffnung, den Ort zu finden, an dem ihr Vater vermutlich seine letzte Ruhe gefunden hat.

Sie selbst ist mit ihrer Mutter Ende 1944 zur Flucht aufgebrochen. Zwei Pferde zogen ihren Wagen, darauf die Mutter mit ihrem jüngsten Kind, noch ein Säugling, und vier Töchtern. Von Weihnachten bis Ostern dauerte die Flucht. Bilder, die sie heute im Fernsehen vom Krieg in der Ukraine sieht, kommen ihr bekannt vor. Herumirrende Kinder mit einem Zettel in der Hand auf der Suche nach ihrer Mutter. „So wie damals vor über 70 Jahren“, sagt Magdalena Frankowski und schwankt zwischen Wut und Verzweiflung. Ob sie Tote gesehen hat, lautete eine der Fragen der Schülerinnen und Schüler. „Viele“, kann die 84-Jährige nur sagen. Irgendwann kamen sie in der Gegend von Hannover an. Das kleine Mädchen, sieben Jahre alt,  war zuerst in einer einklassigen Dorfschule. „Wir waren achtzig Kinder in einem Klassenraum“. Sie lacht, sie hat jetzt auch heitere Erinnerungen, denkt gern an die schönen Weihnachtsfeiern zurück, die Lehrer Burmester immer für die Schulkinder organisiert hatte. Ihre Mutter konnte ihren Kindern nicht viel geben, hatte kaum Geld, aber eines versprach sie ihnen. Jede sollte eine ordentliche Ausbildung bekommen. Zwei ihrer Schwestern wurden Köchinnen, der Bruder Autoschlosser, erzählt Magdalena Frankowski. Sie selbst wollte das Schneiderhandwerk erlernen, setzte sich damit auch gegen den Wunsch ihres Vermieters durch, der sie auf die Handelsschule schicken wollte. Sie wurde Schneiderin, arbeitete in besten Häusern von Hannover und später noch viele Jahre in einer eigenen kleinen Schneiderei in Bad Dürrheim.  Heute ist sie 84 Jahre alt. In ihrem kleinen Häuschen in Bad Dürrheim sammelt sie unverdrossen für Hilfstransporte nach Rumänien. Viele Leute bringen ihr dafür Kleider und allerlei nützliche Sachen. Auch darauf sei sie stolz, versicherte sie ihren jungen Zuhörerinnen und Zuhörern. Die bedankten sich nach 90 spannenden Minuten mit ehrlichem Applaus. Und nicht nur damit. Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen luden sie ein, zu ihrem Abschlussball zu kommen. (hd)

 

 

Präventionsveranstaltung für die 5. und 6. Klasse

Für die fünfte Klasse ging es in der ersten Präventionsveranstaltung um das Erlernen des richtigen Verhaltens im Straßenverkehr. Besonders das Tragen eines Helms stand im Mittelpunkt der zweistündigen Veranstaltung. In der Medienpräventionsveranstaltung wurden die Schülerinnen und Schüler über den richtigen Umgang mit Passwörtern und das Veröffentlichen von privaten Bildern aufgeklärt. Darüber hinaus war "Cybermobbing" ein Thema.

Die Sechstklässlerinnen und Sechstklässler wurden ebenfalls im Umgang mit den sozialen Medien geschult.

 

 

Die Löhrschule bekommt Zuwachs

Am 01.02.22 starteten Svenja Kurz und Celine Lips in den Vorbereitungsdienst an der Löhrschule.

Frau Kurz wird das Kollegium mit den Fächern Englisch und AES unterstützen und Frau Lips wird die Fächer Geschichte und Mathematik unterrichten.

Wir heißen unsere neuen Kolleginnen herzlich willkommen und wünschen ihnen alles Gute!

 

 

Die Löhrschule verabschiedet sich

Nach insgesamt 12 Jahren an der Löhrschule verabschieden wir Frau Zirak in den wohlverdienten Ruhestand. In dieser Zeit prägte sie nicht nur die Schüler, sondern auch die Lehrer. Sie wird eine große Lücke hinterlassen, da sie sich nicht nur in der Aquarium-AG, sondern auch an den zahlreichen schulischen Veranstaltungen, wie dem Kulturabend, tatkräftig beteiligte.

Mit ihrem sonnigen und liebevollen Gemüt werden wir sie in Erinnerung behalten.

Wir alle wünschen ihr und ihrer Familie alles erdenklich Gute!

 

 

 

Vorlesewettbewerb – Gewinnerin steht fest

Am 08.12.21 fand der jährliche Vorlesewettbewerb der „Stiftung Buchkultur und Leseförderung“ an der Löhrschule statt.

Insgesamt 6 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 6a und 6b nahmen daran teil. Zur Gewinnerin ernannte die Jury, bestehend aus Lehrkräften und Lernenden der Schule, Lana Bakter aus Klasse 6a.

Lana darf nun am Vorlesewettbewerb in Tuttlingen teilnehmen. Wir wünschen ihr viel Glück!  

 

 

 

Weihnachtsaktion der SMV

Auch in diesem Schuljahr konnten sich unsere Schüler am Nikolaustag gegenseitig Schokoladennikoläuse schenken. Diese wurden von der SMV verkauft und am 6.12.21 an die Schülerinnen und Schüler verteilt.

Für die Bewohner des Karl-Hohner-Heims gestaltete die SMV mit Hilfe von Lernenden aus den Klassen 5, 6 und 7 kleine Geschenktüten. Darin enthalten waren ein handgeschriebener Weihnachtsgruß und je ein kleiner Weihnachtsengel. Insgesamt wurden dem Heim 73 Geschenktüten überreicht. 

 

 

 

 

Infos

Die Schulshirts sind da

Die Shirts sind endlich eingetroffen und können ab sofort bei Frau Gengenbacher im Lehrerzimmer für 10 Euro erworben werden.

 

TERMINE

Allgemeine Termine

 

2023/2024

   
13.09.2023   Einschulung neue 5er
25.09.2023   Elternabend Kl. 5-7
26.09.2023   Elternabend Kl. 8-10
26.10.2023   Fototermin Kl. VKL, 6b, 7a, 7b, 8a, 9b
27.10.2023   Fototermin Kl. 5a, 10, 6a, 8b, 9a
13.11.-17.11.2023   Praktikum Kl. 8
29.01.2024   Halbjahresinformation
07.02.2024   Elternsprechtag
21,02.2024   Grundschulschnuppernachmittag
15.04.-19.04.2024   Praktikum Kl. 8
22.07.2024   Zeugnisse
     

 

 

Prüfungen

 

2023/2024

   
15.11. - 21.11.2024   Projektarbeit Kl. 9
26.02.–01.03.2024   Kommunikationsprüfung Kl. 9/10
15.04.–19.04.2024   Praktische Prüfung WPF
14.05.2024   HSAP/ WRS – Deutsch
16.05.2024   HSAP/ WRS – Englisch
04.06.2024   HSAP/ WRS – Mathe
06.06.2024   WRS – T/AES
02.07.–09.07.2024   Mündlicher Prüfungszeitraum
     

 

 

 

Ferien

 

2023/2024

   
27.07. - 08.09.2023   Sommerferien
02.10.2023   Beweglicher Ferientag
30.10. - 03.11.2023   Herbstferien
27.12.2023 - 05.01.2024   Weihnachtsferien
09.02. - 16.02.2024   Fasnet
25.03. - 05.04.2024   Osterferien
10.05.2024   Beweglicher Ferientag
21.05. - 31.05.2024   Pfingsten
25.07. - 06.09.2004   Sommerferien